Nichts für schwache Nerven

  • Sonntag, 3. Januar 2016, 19:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. Januar 2016, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. Januar 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Besondere Fälle aus der Chirurgie in einem Buch vereint.

    Nichts für schwache Nerven

    Einstein, J.F. Kennedy, Papst Johannes Paul II. – sie alle lagen irgendwann als Patienten auf dem OP-Tisch. Was dort mit ihnen geschah, beschreibt ein niederländischer Chirurg sehr anschaulich in seinem Buch «Schnitt!».

    Er hat besondere Fälle seines Fachs zusammengetragen und zeigt wie sein Handwerk funktioniert

    Buchhinweis: Arnold van de Laar: «Schnitt! Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen». Verlag Droemer-Knaur, 2015.

    Katharina Bochsler

  • Wir empfinden Witze als besonders lustig, wenn uns die Pointe völlig überrascht.

    «Kennen Sie den schon?» – wie der Mensch auf den Witz kam

    Witze sind ein Phänomen neueren Datums. Erst vor wenigen Jahrhunderten aufgekommen widmen sie sich bevorzugt denselben Motiven: Obszönität, Exkremente, Fürze und Dummheit sind immer wieder Anlass in möglichst wenigen Worten zur Pointe zu kommen.

    Eine kurzweilige Lektüre über den Witz in Theorie und Praxis.

    Buchhinweis: Jim Holt: «Kennen Sie den schon? Geschichte und Philosophie des Witzes». Rowohlt, 2015.

    Katharina Bochsler

  • Ein originalgetreu rekonstruiertes Meerestier aus der Altsteinzeit im Fossilienmuseum von Meride.

    100 Fossilien erklären das Leben

    Der Glyptodont ist genau das, was sein Name verspricht: ein merkwürdiges Tier, das vor etwa 12'000 Jahren von unserem Planeten verschwand. Er sieht auis wie ein aufgeblasenes Gürteltier, hat die Grösse eines Kleinwagens und sein Panzer diente den Menschen als Behausung.

    Zusammen mit 99 anderen Fossilien führt der Glyptodont durch die Geschichte des Lebens. Eine reichbebilderte Spurensuche nach jenen Wesen, die diesen Planeten schon sehr lange vor uns besiedelten.

    Buchhinweis: Paul D. Taylor/Aaron ODea«Die Geschichte des Lebens in 100 Fossilien». Theiss Verlag, 2015.

    Katharina Bochsler

  • In der von rastloser Geschäftigkeit geprägten Moderne hat die Schnecke gar das Zeug zum Sehnsuchtstier.

    Diese Weichtiere sind hart im Nehmen

    Schnecken haben Besseres verdient als den schnöden Tod durch Scheren, Bierteiche und Schneckenkörner. Das wird selbst den verbissensten Schneckenhasserinnen und Schleimphobikern klar, wenn sie Florian Werners Buch «Schnecken» gelesen haben.

    Werner outet sich gleich zu Beginn als Molluskophiler und philosophiert über Essen und Ekel, über Sex, Kunst und Tempo.

    Buchhinweis: Florina Werner: «Schnecken: Ein Portrait». Verlag Matthes & Seitz (Reihe "naturkunden", hrsg. von Judith Schalansky), 2015.

    Katharina Bochsler

Moderation: Katharina Bochsler, Redaktion: Katharina Bochsler