So lebten die ersten Alpenbewohner

  • Samstag, 22. August 2009, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 22. August 2009, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. August 2009, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 22. August 2009, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 22. August 2009, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 22. August 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 23. August 2009, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 23. August 2009, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 23. August 2009, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 23. August 2009, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 23. August 2009, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 23. August 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Schon vor 8 000 Jahren streiften Hochwildjäger durch die Alpen. Im Silvretta-Gebiet sind Archäologen nun auf ihre Spuren gestossen.

Zusammen mit der kürzlich entdeckten ältesten Alphütte der Schweiz zeichnen die Funde ein faszinierendes Bild früherer Alpenbewohner.

Weitere Themen:

  • Volkszählung bei Schweizer Spechten
  • Wie Gene unseren Schlafbedarf regulieren

Mehr im Internet: wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Die Grundmauern der ältesten Schweizer Alphütte im Val Fenga.

    Archäologen forschen in der Bündner Silvretta-Region

    Vor einigen Wochen machte der Fund der ältesten Alphütte der Schweiz Schlagzeilen. Hinter diesem Einzelfund im Graubünden steckt ein ambitioniertes Forschungsprojekt.

    Thomas Reitmaier, Leiter des Projekts von der Universität Zürich, ist nicht in erster Linie auf spektakuläre Funde aus. Er möchte die ganze Besiedelungsgeschichte der Silvretta-Region aufzeigen, die erstaunlich weit zurückreicht.

    Ein Besuch bei Thomas Reitmaier und seinem Team bei der Feldarbeit bringt Licht ins.

    Thomas Häusler

  • Der Bund zählt Spechte in Eichenwäldern

    Wo es den Specht gibt, geht es dem Wald gut. Dies gilt für den Mittelspecht und dessen Lebensraum, den Eichenwald. Weil diese alten Wälder selten geworden und nicht nur für den Mittelspecht wertvoll sind, fördern Bund und Kantone den Eichenwald.

    Um festzustellen, wie erfolgreich die Massnahmen sind und wie wertvoll der Wald als Lebensraum ist, werden die Spechte gezählt. Aber wie findet man einen solch kleinen, scheuen Vogel? Die Antwort: Mit einem Trick.

    In einem Aargauer Wald wird gezeigt, wie man den Specht findet.

    Remo Vitelli

  • Forscher findet das menschliche Schlaf-Längen-Gen

    Welche Gene die Schlaflänge beim Menschen regulieren, das wusste die Forschung lange nicht. Nun haben Wissenschaftler der Universität Kalifornien das erste menschliche Schlaf-Längen-Gen gefunden.

    Die Schlafforschung verspricht sich davon eine Antwort auf eine zentrale Frage der Wissenschaft: Warum der Mensch überhaupt das Bedürfnis nach Schlaf hat.

    Odette Frey