Viele Sprachen sind vom Aussterben bedroht

  • Samstag, 12. April 2008, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 12. April 2008, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 12. April 2008, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 12. April 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. April 2008, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. April 2008, 8:38 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. April 2008, 9:38 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. April 2008, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 13. April 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Über 6000 Sprachen werden heute auf der Welt gesprochen. Doch ein grosser Teil davon ist vom Aussterben bedroht. Sprachwissenschaftler arbeiten nun daran, diesen kulturellen Schatz wenigstens in Archiven zu erhalten.

Weitere Themen:

  • Intelligenz von Pflanzen
  • Bio-Diesel aus Afrika

Beiträge

  • Soll man auch Pflanzen ethisch respektieren?

    Der Artikel 8 des Gentechnikgesetztes legt fest, dass die Würde einer Kreatur durch gentechnische Veränderungen nicht missachtet werden darf. Dies gilt nicht nur für Tiere, sondern auch für Pflanzen.

    Was heisst Würde bei Pflanzen genau? Wie ist sie zu respektieren? Mit dieser Frage befasst sich die eigenössische Ethikkommission am kommenden Montag.

    Der Pflanzenbotaniker Jürg Stöcklin von der Universität Basel hat sich aus Sicht eines Botanikers Gedanken zu diesem Thema gemacht. Christian Heuss hat ihn zum Gespräch getroffen.

    Christian Heuss

  • Das Öl aus den Samen der Jatropha-Pflanze lässt sich zu Biodiesel weiterverarbeiten

    Jatropha: Bio-Diesel aus Afrika

    Lange galten Biotreibstoffe als gute Sache. Sie sollten mithelfen, den Klimawandel abzuwenden. Doch in letzter Zeit sind sie in Misskredit geraten: einerseits belastet ihr Anbau die Umwelt und ausserdem verdrängen sie Lebensmittel-Pflanzen von den Äckern.

    Nun verspricht ein unscheinbarer Strauch namens «Jatropha» einen Ausweg aus dem Dilemma.

    Bald schon soll aus Afrika das Öl dieser Pflanze in die Schweiz importiert und hier zu Bio-Diesel verarbeitet werden. Doch: Hält Jatropha, was ihre Anhänger versprechen?

    Marcel Hänggi

  • Von der Sprache des Aborigines-Stamms der «Bunuba» (Bild) gibt es nur noch etwa 100 Sprecher

    Viele Sprachen sind vom Aussterben bedroht

    Über 6000 Sprachen werden heute auf der Welt gesprochen. Doch ein grosser Teil davon ist vom Aussterben bedroht. Sprachwissenschaftler arbeiten nun daran, diesen kulturellen Schatz wenigstens in Archiven zu erhalten.

    Katharina Bochsler