Warum wir beim Chips-Essen nicht nein sagen können

  • Samstag, 2. Mai 2015, 14:36 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. Mai 2015, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. Mai 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 3. Mai 2015, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 4. Mai 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 4. Mai 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Es gibt Lebensmittel, denen man kaum widerstehen kann. Pommes Chips zum Beispiel. Deutsche Lebensmittelchemiker haben nun herausgefunden, warum wir in diesem Fall kaum auf die Essbremse treten können. Die genaue Zusammensetzung der Nährstoffe in den Chips ist schuld. Eine Art Naschformel, die auch für andere Lebensmittel zu gelten scheint.

Weitere Themen: günstige Röntgengeräte für arme Länder, und wie und warum der Regenwald in der Masoala-Halle des Zürcher Zoos per Laserscanner genau vermessen wird.

(Aus programmlichen Gründen enthält diese Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Wiederholungen.)

Beiträge

  • Schweizer haben neue Röntgengeräte für Afrika entwickelt.

    Spezial-Röntgengeräte für den Süden

    In den Spitälern armer Länder fehlt es oft an den grundlegendsten Geräten. Die Hersteller produzieren nur für den reichen Norden, für Entwicklungsländer sind sie zu teuer.

    Nun wurde unter Leitung der ETH Lausanne ein besonders günstiges Röntgengerät für den Einsatz in Afrika entwickelt.

    Thomas Häusler

  • Nur noch eins: Warum sind Chips so unwiderstehlich?

    Fressformel gefunden

    Es gibt Lebensmittel, bei denen wir es einfach nicht schaffen, auf die Essbremse zu treten. Kartoffelchips zum Beispiel oder Erdnussflips.

    Warum ist das so? Eine neue Studie mit Ratten zeigt: Zum unkontrollierten Verzehr animieren besonders Lebensmittel mit einem Anteil von 50 Prozent Kohlenhydraten und 35 Prozent Fett.

    Volker Mrasek

  • Die Natur wird vermessen: mit Lasern im Regenwald.

    Laserscanning im Regenwald

    Mit einem Laserscanner vermessen Forscher in der Masoalahalle des Zürcher Zoos die tropische Pflanzenwelt Stamm für Stamm, Blatt für Blatt. Solche Hightech-Messungen erlauben Rückschlüsse auf die Artenvielfalt.

    Sie dienen als Testlauf für den Einsatz im wirklichen Regenwald diesen Sommer auf Borneo.

    Anita Vonmont

Autor/in: Thomas Häusler, Moderation: Odette Frey