Was taugt die Brustkrebs-Früherkennung?

  • Samstag, 8. Februar 2014, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Februar 2014, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Februar 2014, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 8. Februar 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 10. Februar 2014, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 10. Februar 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Um die Brustkrebs-Früherkennung ist ein Streit entbrannt.

    Was taugt die Brustkrebs-Früherkennung?

    Im Streit um die Brustkrebs-Früherkennung diese Woche gingen die wichtigesten Informationen für betroffene Frauen ab 50 Jahren etwas unter. Je nach Kanton fallen diese auch etwas anders aus.

    Denn während einige Kantone bereits Mammographie-Programme haben, sind sie in anderen Kantonen erst im Aufbau. Noch andere Kantone sind gegen solche Programme. Hier die Antworten zu den wichtigsten fünf Fragen.

    Pascal Biber

  • Dji Dieng, internationales Topmodel und Botschafterin fuer das Nationale UNESCO Kommitee in Sri Lanka, posiert für die Brustkrebskampagne 2006.

    Streit um Mammographie

    Das wissenschaftliche Thema dieser Woche in der Schweiz war die Debatte um Nutzen und Schaden der Brustkrebs-Früherkennung. Bei dieser Debatte gingen die Wogen hoch. Eine kuze Zusammenfassung.

    Pascal Biber

  • Auf dem Hühnermarkt in Hongkong waren Ende Januar wieder Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im einsatz.

    Vogelgrippen

    Diese Woche war gleich von mehreren Vogelgrippen die Rede: von den Typen H7N9, bekannt im Menschen seit etwa einem Jahr und neu auch von H10N8. Beide Grippevarianten traten in China auf, dies neben dem bereits länger bekannten Typ H5N9. Wie ist die Lage?

    Hanna Wick

  • Weil Handprothesen ihrem träger keine Rückmeldung geben, muss dieser beim zugreifen genau hinschauen.

    Handprothese

    Forscher haben eine Handprothese mit Tastsinn entwickelt. Dennis Sørensen war der erste, der sie ausprobieren durfte. Mit ihr kann er nicht nur greifen, sondern erstmals seit neun Jahren wieder fühlen. Das macht das Greifen einfacher. Noch ist die künstliche Hand in der Entwicklung.

    Führend am Projekt beteiligt ist die ETH Lausanne.

    Thomas Häusler

Moderation: Odette Frey, Redaktion: Pascal Biber, Thomas Häusler