Daniel Kahn: ein Amerikaner in Berlin

In Berlin findet der New Yorker Jude Daniel Kahn genau die leicht dekadente und melancholische Stimmung, die er in seinen Songs so gern heraufbeschwört.

New York, Judentum, Berlin, Leonard Cohen - Daniel Kahn hat ein bisschen von all dem und viel mehr.
Bildlegende: New York, Judentum, Berlin, Leonard Cohen - Daniel Kahn hat ein bisschen von all dem und viel mehr. www.paintedbird.net/Adam Berry

Seit zehn Jahren lebt Daniel Kahn in der deutschen Hauptstadt, spricht und singt mit charmantem Akzent deutsch, jiddisch, hebräisch und amerikanisch. Von Franz Josef Degenhard bis Leonard Cohen, vom Marlene-Dietrich-Deutschland der Zwischenkriegszeit bis zum jüdischen Schtetl in Nordosteuropa Kahns Faszination all dieser Welten packt auch seine Hörer unwiderstehlich.

Daniel Kahn & The Painted Bird: «Bad Old Songs», Oriente

Gespielte Musik

Moderation: Peter Walt, Redaktion: Marianne Berna