«Mamako, mamasa, maka makossa...» - bon voyage Manu Dibango

Corona fordert sein erstes prominentes Opfer. Es trifft die Afro-Jazz-Legende Manu Dibango, einer der bedeutendsten Musiker Afrikas. Sein «Soul Makossa» inspirierte viele Stars und zu «Papa Grooves» Vibes tanzt die Welt wohl noch ewig. Die Würdigung mit einem Live-Konzert vom Oktober 2019 in Paris.

Der Kameruner Manu Dibango, hier an einem Konzert am Montreux Jazz Festival (1985), stirbt mit 86 Jahren in Paris.
Bildlegende: Der Kameruner Manu Dibango, hier an einem Konzert am Montreux Jazz Festival (1985), stirbt mit 86 Jahren in Paris. Keystone/Str

Gespielte Musik

Moderation: Rahel Giger, Redaktion: Rahel Giger