George Benson wird 70

George Benson, Goldfinger auf der Gitarre, sanfter Verführer mit seiner Stimme. Er versteht es als einer der wenigen Musiker, zwischen Jazz, Soul und Pop zu verschmelzen und so Anhänger jeglicher Sparten für sich zu gewinnen. Am 22. März wird George Benson 70 - ein Musikporträt zum Geburtstag.

George Benson am Jazz Festival in Montreux 2011.
Bildlegende: George Benson am Jazz Festival in Montreux 2011. Keystone

Ob Pop oder Jazz oder Rock oder Funk - George Benson dürfte alles können. Er ist ein Allrounder. Dabei wird jedoch deutlich, dass sein Gitarrenspiel sehr vom Jazzgitarristen Wes Montgomery beeinflusst wurde.

In seinen Jugendjahren macht Benson Rhythm and Blues und nahm bereits 1954, als 11jähriger, seine erste Platte auf. Dann war er jahrelang Begleiter von Brothers Jack McDuff, und in den frühen 70er Jahren war er Hausgitarrist der Plattenfirma CTI.

1976 tauchte Benson in den Pop-Hitparaden auf. Denn inzwischen sang er auch und hatte mit Nummern wie «On Broadway» oder «Give Me The Night» Top-Hits.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Roli Lüthi