Patti Page: Die Königin des «Overdubs»

Die Popsängerin Patti Page gehört zu jenen Interpretinnen der 50er Jahre, die Musikgeschichte schrieben: Die US-Amerikanerin ist Pionierin im «Overdupping» - einem speziellem Aufnahmeverfahren, das heute zur Tonstudio-Praxis gehört. Patti Page feiert am 8. November ihren 85. Geburtstag.

Ausschnitt CD-Cover.
Bildlegende: Ausschnitt CD-Cover.

Mit Welthits wie «Tennessee Waltz» oder «How Much Is That Dog In The Window» wurde Patti Page bekannt. Berühmt wurde sie aber auch, weil sie die erste war, die im sogenannten «Overdub»-Verfahren gesungen hat.

«Overdupping» ist eine Bearbeitungstechnik im Tonstudio. Einer bestehenden Aufnahme wird später eine neue Aufnahme hinzu gefügt. Patti Page hat dies zum ersten Mal im Dezember 1947 angewendet. Mit so grossem Erfolg, dass sie dieses Verfahren gleich zu ihrem Markenzeichen machte.

Die Geschichte von Patti Page und andere legendäre Ohrwürmer von bereits vergessenen Sängerinnen aus den 50er Jahren sind heute Abend zu hören.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Roli Lüthi