Zum Inhalt springen

Zambo Auf Bakterien-Jagd!

Bakterien sind überall. Wirklich? Zusammen mit Kinderreporter Raphael begeben wir uns auf eine Bakterienjagd und züchten eigene Bakterien!

«Zambo» macht den Test

Wir wollten wissen, wie Bakterien aussehen. Denn unter einem Bakterium konnten wir uns alle überhaupt nichts vorstellen. Bei dem Begriff Katze hast du sicher sofort ein Bild vor Augen, weil du weisst, wie eine Katze aussieht. Bei dem Wort Bakterium herrscht wohl eher gähnende Leere in deinem Kopf. Das wollen wir jetzt ändern.

In einem Einkaufszentrum in Zürich Oerlikon haben wir uns zusammen mit «Zambo»-Mitglied Rafa04 auf Bakterienjagd gemacht. Unter anderem haben wir Abstriche von einem Bankomaten, einem Einkaufswagen und einer Rolltreppe genommen.

Ausgerüstet sind wir mit einigen Petrischalen und Wattestäbchen. Petrischalen sind kleine, durchsichtige Platten, auf denen wir die Bakterien heranzüchten. Raphael fährt zuerst mit dem Wattestäbchen über das Zahlenfeld am Bankautomaten und streicht das wiederum über den Boden der Platte. Somit übertragen wir die Bakterien auf unsere Platte und es entsteht eine Bakterienspur in der Platte.

Die Petrischalen lagern wir im «Zambo»-Büro. Nach einigen Stunden sind bereits erste Bakterien zu sehen. Das, was wir aber in der Schale sehen, sind keine einzelnen Bakterien, sondern viel mehr sogenannte «Bakterienkolonien». Eine Bakterienkolonie besteht aus vielen einzelnen Bakterien, die dicht zusammenleben. Erst so werden sie für uns Menschen sichtbar. Mit einem sogenannten "Binokular" lassen sich die Bakterien noch vergrössern.

Wie sich die Bakterien entwickeln, erfährst du morgen auf dieser Webseite.