Die Badi-Saison ist eröffnet!

Endlich kannst du wieder stundenlang mit Freunden vom Sprungbrett ins Wasser springen, die Rutschbahn hinab sausen und Glace schlecken. Im Freibad gilt es allerdings auch, einige Regeln zu beachten.

Die Badi-Saison ist eröffnet.

Bildlegende: Die Badi-Saison ist eröffnet. Im Freibad kannst du problemlos den ganzen Sommer verbringen, wenn du dich an gewisse Regeln hältst. SRF Zambo

«Zambo»-Mitglied HermineGranger hat sich schon die ganze Zeit darauf gefreut: Immer wenn es die letzten Tage heiss war, hat sie sich gewünscht, in der Badi zu sein. Jetzt endlich steht das lange Auffahrts-Wochenende an, und wie es der Zufall will, bleibt es bis nächste Woche sommerlich heiss. Deshalb packst wohl auch du deine Badehose, die Pingpong-Schläger und die Sonnencrème ein — und nichts wie ab ins Freibad!

Damit alles problemlos läuft, erinnert dich HermineGranger in ihrem Blog und hier an die wichtigsten Baderegeln. Sie hat das Jugendbrevet gemacht und weiss deshalb sehr gut Bescheid.

Roman Lepori ist Bademeister im grössten Freibad der Stadt Zürich «Bad Allenmoos». Er betont zudem, dass du nach dem Essen mindestens eine halbe Stunde ruhen sollst. Erst dann hast du im Körper wieder genug Kraft, um ins Wasser zu gehen.

Geh nach dem Essen nicht zu früh wieder ins Wasser!

Bildlegende: Roman Lepori ist Bademeister in Zürich. Das «Bad Allenmoos» in Oerlikon ist das grösste Freibad der Stadt. SRF Zambo