Es ist wieder Fussball-Zeit!

Soeben sind die zehn besten Fussballmannschaften der Schweiz in die neue Saison gestartet. Der Kampf um den Meisterpokal hat begonnen. Hier erfährst du, wie die höchste Liga der Schweiz, die Super-League, funktioniert.

Alle Logos von den Super League Fussball Teams

Bildlegende: Wer wird Fussballmeister 2017/2018? pixabay.com

Was du über die «Super League» wissen musst

Die zehn besten Fussballteams der Schweiz spielen in der «Super League». In 36 Spielen wird während knapp einem Jahr um Punkte gespielt. Ein Sieg gibt drei Punkte, ein Unentschieden einen und eine Niederlage keinen Punkt. Wer am Schluss der Saison am meisten Punkte auf dem Konto hat, darf den begehrten Meisterpokal in die Höhe stemmen.

Wer am wenigsten Punkte hat, steigt ab in die «Challenge League», die zweithöchste Liga der Schweiz. In den letzten acht Jahren gewann immer der FC Basel die «Super League».

Hier siehst du, wer im letzten Jahrhundert am häufigsten Schweizer Fussballmeister geworden ist.

Die erfolgreichsten Teams in der Schweiz

Grasshopper Club Zürich
27 Titel
FC Basel 1893
20 Titel
Servette FC
17 Titel
BSC Young Boys
11 Titel
Lausanne-Sports
7 Titel
FC Aarau
FC La Chaux-de-Fonds
FC Lugano
FC Winterthur
3 Titel