Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Lindgren auf Schweizerdeutsch Immer de Michel - E bsoffni Bandi

Eines Tages soll Michel einen Eimer überreifer Kirschen entsorgen. Michel geht am Stall vorbei und lässt den Eimer kurz stehen. Sein Lieblings-Säuli entdeckt den Eimer und beginnt sofort zu fressen. Auch der Hahn kommt und pickt von den Kirschen. Dumm nur, dass in diesen Kirschen Alkohol steckt!

Michel macht den Handstand
Legende: TUDOR

Michels Mutter hat klar und deutlich gesagt, dass Michel die Kirschen sofort vergraben soll. Aber es sind doch bloss Kirschen, warum soll Michel Lieblings-Schwein diese nicht fressen? Und auch der Hahn darf gerne reinpicken, wenn es ihm schmeckt. Plötzlich fallen das Knirps-Säuli und der Hahn um. Und dann jagen alle beide wild den Hühnern nach, bis diese in Ohnmacht fallen. Was ist passiert? Michel ist wütend auf sein Knirps-Säuli und den Hahn. Michel probiert auch von den Kirschen, und die schmecken irgendewi ganz komisch…

So kommt es, dass Michel, das Knirps-Säuli und der Hahn von den Kirschen, die Michels Mutter für Kirschwein brauchte, besoffen sind. Wie entsetzlich! Das Unglück ist zum Glück nicht allzu schlimm, und alle erholen sich. Trotzdem: Als es Michel wieder gut geht, wird er zum Ritter «Gegensuff» und schlägt alle Kirschwein-Flaschen kaputt!

Mit: Emil Steinberger (Erzähler), Simon Meier (Michel), Sarah Meier (Ida), Vreni Achermann (Mutter), Jörg Gilli (Vater), Martina Fähndrich (Lina), Daniel Rothenbühler (Alfred), Erika Zeder (Frau Fuchs)

Musik: Roland Strobel

Tontechnik: Monica Kilchenmann, Ferenc Balgo

Mundartbearbeitung, Hörspielfassung und Regie: Geri Dillier

Eine Co-Produktion von SRF und TUDOR Recording AG Zürich, 1998

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen