Zum Inhalt springen

Zambo Nemos Erfolgsjahr 2017

Nemo ist der Schweizer Musiker des Jahres 2017. Er hatte nicht nur Auftritte rund um die Welt, sondern gewann auch einen «Swiss Music Award». Im neuen Jahr hören wir leider nicht mehr so viel von ihm, weil ...

... er sich einwenig aus der Öffentlichkeit zurückziehen will, um noch mehr geniale Songs zu produzieren. Dazu aber später mehr, erst wollen wir seine Wurzeln erforschen: Nemo kommt ursprünglich aus Biel. Er kann nicht nur singen und rappen, sondern spielt diverse Instrumente wie zum Beispiel Klavier oder Geige.

Das Erfolgsjahr

Nemo im Rampenlicht.
Legende: Nemo kann nicht nur rappen, sondern spielt auch mehrere Instrumente. Darunter auch Klavier, Geige und Schlagzeug. pixabay

2017 war für Nemo «absolut unglaublich», wie er selber sagt: Er veröffentlichte zwei neue Hits, darunter die Ohrenwurm-Hits «Du» und «Ke Bock». Nemo trat an 40 Konzerten auf – darunter nicht nur die grossen Festivals der Schweiz wie das Openair St. Gallen oder das Gurtenfestival, sondern auch an einem der grössten Festivals von Europa, nämlich am Sziget in Ungarn. Im Mai erhielt er die bekannteste Schweizer Musik-Auszeichnungen, den «Swiss Music Award» in der Kategorie «Best Talent 2017». Im August feierte er seinen 18. Geburtstag, was für ihn persönlich bestimmt auch ein Highlight war.

Nemo kann es selbst kaum fassen, was für ein fantastisches Jahr er jetzt hinter sich hat und doch ist sein Blick nach vorne gerichtet: Für das neue Jahr hat Nemo nämlich bereits einen konkreten Plan.

Die Pause

Das neue Jahr 2018 wird für Nemo etwas ruhiger, weil er nicht mehr so oft in der Öffentlichkeit auftreten will – also weniger bis gar keine Konzerte auf ungewisse Zeit und auch weniger Medientermine. In dieser Freizeit wird aber nicht einfach nichts gemacht und nur gechillt. Der junge Bieler will so seine Kreativitätsbatterie wieder aufladen und auch reisen. Schon jetzt freuen wir auf seine Rückkehr, denn er kommt bestimmt mit hübschen musikalischen Souvenirs für uns zurück.