Zum Inhalt springen
Inhalt

Wissen Warum ist Blut rot?

«Zambo»-Mitglied «Nami66» fragt sich, warum unser Blut eigentlich rot ist und nicht blau oder grün. Im «Durchblicker» beantworten wir diese Frage!

Rote Blutkörperchen
Legende: Die roten Blutkörperchen Die roten Blutkörperchen sehen wie kleine Scheiben aus. Pixabay

Rote und weisse Blutkörperchen

Du hast in deinem Blut ganz viele winzige Zellen. Es gibt rote und weisse Zellen, die auch Blutkörperchen heissen. Da du viel mehr rote als weisse Blutkörperchen in deinem Blut hast, ist dieses rot. Doch warum sind diese Blutkörperchen denn überhaupt rot?

Das Hämoglobin mit dem Eisen

In den roten Blutkörperchen steckt etwas drin, das Hämoglobin heisst. Das Hämoglobin ist verantwortlich, dass überall in deinem Körper genug Sauerstoff vorhanden ist. In diesem Hämoglobin ist Eiweiss und Eisen drin und das Eisen färbt die Blutkörperchen rot.

Dass Eisen rot ist, kennst du vielleicht von einem rostigen Eisennagel. Wenn ein Eisennagel nass wird, beginnt er zu rosten und kriegt eine rötliche Farbe. Genauso färbt das Eisen dein Blut. Das Eisen gibt aber nicht nur die Farbe, sondern hat eine ganz wichtige Aufgabe: Es sorgt dafür, dass der Sauerstoff in unserem Körper drin bleibt.

Hätten wir in unserem Blut kein Eisen, dann wäre es nicht rot, sondern weiss. Es würde wie Milch aussehen.

Blaues Blut

Es gibt Tiere, die blaues Blut haben. So zum Beispiel die Weinbergschnecke. Das Blut ist blau, weil sie anstatt Eisen Kupfer in den Blutkörperchen haben.

Aber auch bei Menschen spricht man manchmal vom «blauen» Blut. Wenn eine Person beispielsweise aus einer Königsfamilie stammt oder adelig ist, sagt man umgangssprachlich, dass diese blaues Blut hat.

Diese «Durchblicker»-Frage hat uns «Zambo»-Mitglied Nami66 eingeschickt.

Hast du auch eine Frage?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Möchtest du auch etwas genauer wissen? Hier kannst deine Frage dem «Durchblicker» stellen – mit etwas Glück beantworten wir sie dir.