Zum Inhalt springen

Zambo Warum wachsen Pflanzen?

Der Frühling ist da und die Pflanzen spriessen aus dem Boden – aber warum eigentlich? Wir haben es für dich herausgefunden!

Damit eine Pflanze überhaupt wachsen kann, braucht sie drei wesentliche Dinge: Erde, Wasser und Licht.

  • In der Erde können sich die Wurzeln der Pflanze verankern und sie speichert das Wasser. Zudem hat es wichtige Nährstoffe in der Erde, die die Pflanze zum Wachsen benötigt.
  • Das Wasser löst die verschiedenen Nährstoffe aus dem Boden und gibt sie der Pflanze. Das Wasser mit den Nährstoffen ist sozusagen das Essen beziehungsweise das Trinken der Pflanze.
  • Das Sonnenlicht und somit auch Wärme braucht die Pflanze, um Energie herzustellen, die sie zum Wachsen benötigt.

Pflanzen wachsen dank Zellteilung

Wenn du einen kleinen Samen in die Erde pflanzt, wächst er ziemlich schnell – vorausgesetzt, dass das Gewächs genug Erde, Wasser und Sonnenlicht bekommt. Wie das genau funktioniert, erklärt Diana Micheloni. Sie ist gelernte Gärtnerin und arbeitet in einem Gartencenter.

Jede Zelle teilt sich wieder in Zellen auf, sobald sie gross genug ist. Du kannst dir das auch so vorstellen: Wenn du einen Luftballon so fest aufbläst, bis keine Luft mehr drin Platz hat, dann platzt der Ballon nicht, sondern teilt sich in zwei Ballone. Diese wachsen dann erneut, bis sie gross genug sind und teilen sich wieder auf und so weiter – bis die Pflanze ausgewachsen ist.

Diana Micheloni arbeitet im Garten-Center
Legende: Diana Micheloni arbeitet in einem Gartencenter und kennt sich bestens mit Pflanzen aus. SRF Zambo

Viele Pflanzen blühen im Frühling. Aber warum eigentlich? Die meisten Pflanzen brauchen Kälte, wenn sie noch kleine Samen sind und werden deshalb im Herbst gepflanzt. Wenn es im Frühling wärmer wird, drückt diese Wärme auf die Pflanzenknospe in der Erde und sie spriesst heraus. Ohne die Kälte würde die Pflanze gar nicht merken, wenn es Frühling wird und wann sie blühen kann.

Pflanzen, die zum Beispiel erst im Juli oder August blühen, brauchen einfach mehr Zeit. Auch sie fangen im Frühling an zu wachsen, brauchen aber länger, bis sie auf der Erdoberfläche sichtbar werden. Blühen können Blumen übrigens erst, wenn sie eine gewisse Höhe erreicht haben.

Das ganze «Zamboskop» gibt es hier zum Nachhören:

«Zambo» im Garten

Hochbeet
Legende:SRF

Bei «Zambo» dreht sich dieses Jahr alles ums Thema Garten. Wir haben ein eigenes Hochbeet und pflanzen darin Gemüse- und Kräutersorten an. Zudem erhältst du viele nützliche Tipps zum selber «gärtnern».