30 Jahre nach dem Mord in Kehrsatz

Im Juli 1985 wurde im Berner Dorf Kehrsatz eine Frau ermordet. Man fand sie in der Kühltruhe im Keller ihres Hauses. Aus diesem Mord ist einer der spektakulärsten Kriminalfälle der Schweiz geworden. Die Zeitblende über den Fall dreht sich um die Rolle der Medien damals und die Berner Justiz heute.

Das Haus in Kehrsatz, wo man am 1. August 1985 die Leiche gefunden hatte.
Bildlegende: Das Haus in Kehrsatz, wo man am 1. August 1985 die Leiche gefunden hatte. Keystone

Zu Gast ist zum einen der Filmemacher und Journalist Bernhard Giger. Er drehte damals einen Film über den Justizskandal rund um den Mordprozess. Zum andren sprechen wir mit Karl-Ludwig Kunz, ehemaliger Professor für Strafrecht an der Universität Bern, über die Veränderungen in der Berner Justiz seit den Prozessen um den Mord in Kehrsatz.

Autor/in: Urs Gilgen