Die Russlandschweizer und die russische Revolution 1917

  • Samstag, 25. Februar 2017, 13:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 25. Februar 2017, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 25. Februar 2017, 15:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 13:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 27. Februar 2017, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 27. Februar 2017, 4:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 1. März 2017, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 1. März 2017, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 1. März 2017, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Als im Februar 1917 Revolutionäre die russische Zarenherrschaft beendeten und im Herbst dann die Bolschewisten die Macht gewaltsam an sich rissen, flüchteten viele Schweizerinnen und Schweizer aus Russland zurück in die alte Heimat. Doch hier hatte niemand auf sie gewartet.

Zu sehen ist die zerstörte Stadt St. Petersburg nach der Februar-Revolution 1917.
Bildlegende: Die Zerstörung in St. Petersburg nach der Februar-Revolution 1917. Keystone

Ganze Züge voller Heimkehrer aus Sankt Petersburg und Moskau kamen infolge der russischen Revolution an den grossen Schweizer Bahnhöfen an. Die Russlandschweizer hatten oft ihr ganzes Hab und Gut hinter sich lassen müssen. Waren sie in Russland nicht selten reich und Teil der Oberschicht, wurden viele von ihnen in der Schweiz abhängig von der Fürsorge. Das Gespräch mit der Historikerin Anne Hasselmann von der Universität Basel.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Moderation: Nicoletta Cimmino