Die ungefilterte Adoleszenz der Anne Frank

Vor 75 Jahren, am 12. Juni 1942, bekommt die 13-jährige Anne Frank ein Tagebuch zum Geburtstag. Während zwei Jahren in einem Versteck in Amsterdam geschrieben, gehört ihr Tagebuch zu den berühmtesten Zeugnissen der Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten.

Ein Mädchen mit dunklen Haaren blickt in die Kamera.
Bildlegende: Anne Frank war eine von über hundertausend Jüdinnen und Juden, die aus den Niederlanden in Konzentrationslager deportiert wurden. Anne Frank Fonds

Aber das jüdische Mädchen liefere mit ihrem Tagebuch mehr als nur ein Zeitdokument, sagt Mirjam Pressler, Biografin von Anne Frank und Übersetzerin ihrer Schriften.

Als ungefilterte Pubertätsgeschichte aus dem Zweiten Weltkrieg sei es besonders für jugendliche Leser auch heute noch relevant.

Autor/in: Marc Allemann, Redaktion: Marc Allemann