Sieben Diktatoren und ein General

  • Samstag, 7. September 2019, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 7. September 2019, 10:03 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 7. September 2019, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. September 2019, 15:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. September 2019, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. September 2019, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. September 2019, 13:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. September 2019, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. September 2019, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Alle Macht beim Bundesrat - so wurde die Schweiz während der Weltkriege und auch Jahre darüber hinaus regiert. Volk und Parlament hatten kaum etwas zu sagen. Erst eine Volksinitiative erzwang vor 70 Jahren, im September 1949, die Rückkehr zur Demokratie.

Das Bundeshaus in den 1940er Jahren.
Bildlegende: Das Bundeshaus in den 1940er Jahren. ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv.

Etliche Beispiele zeigen, dass der Bundesrat seine Kompetenzen missbrauchte: So führte er etwa in Eigenregie die Todesstrafe wieder ein. Und gewisse Entscheide prägten den Schweizer Staat nachhaltig, beispielsweise bereitete der Bundesrat mittels Notrecht den Weg für die Sozialversicherungen.

Wie hat das Vollmachtenregime die Schweiz verändert? Wie autoritär regierte der Bundesrat dazumals? Und könnte die Regierung heute erneut eine solche Machtfülle erhalten? Diesen Fragen gehen wir nach, zusammen mit Andreas Kley, Professor für öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte an der Universität Zürich.

Autor/in: Maj-Britt Horlacher