Vietnam – das amerikanische Trauma

Vor 50 Jahren begann die Eskalation im Vietnamkonflikt mit verheerenden Folgen für Vietnam und die USA.

US-Soldat in Vietnam, 1965.
Bildlegende: US-Soldat in Vietnam, 1965.

Jahr für Jahr schickten die USA mehr Truppen nach Vietnam. Aber sie konnten den Krieg gegen die kommunistischen Guerillas nicht gewinnen. Trotz einer beispiellosen Eskalation mussten die Amerikaner zehn Jahre später geschlagen abziehen.

Was waren die Gründe für die Niederlage? Und was waren ihre Folgen? Gast in der Zeitblende ist der deutsche Vietnam-Spezialist Bernd Greiner, Geschichtsprofessor an der Universität Hamburg.

Autor/in: Rafael von Matt