«Zoogä-n-am Boogä» aus Dänikon

Die letzte «Zoogä-n-am Boogä»-Sendung in diesem Jahr kommt aus dem Anna Stüssi Haus in Dänikon. Mit dabei sind der Jodelklub Altberg Dänikon/Hüttikon, Solojodlerin Petra Tomanek-Ulrich, Ohalätz, die Schwzyerörgeli-Musig Mutschellen und das Akkordeonduo Sonja Schälin-Esther Naef.

Ohalätz sind eine von fünf Formationen, die in der Sendung «Zoogö-n-am Boogä» aus Dänikon auftreten
Bildlegende: Ohalätz sind eine von fünf Formationen, die in der Sendung «Zoogö-n-am Boogä» aus Dänikon auftreten

Dänikon liegt im zürcherischen Furttal zwischen den beiden Zentren Baden und Zürich. Das Anna Stüssi Haus gehört der Gemeinde Dänikon und wird für kulturelle, gesellschaftliche oder politische Anlässe genutzt. Die Kulturkommission Dänikon unterstützt tatkräftig mit Helferinnen und Helfer auch die „Zoogä-n-am Boogä-Sendung vom 16. November.

  • Der Jodelklub Altberg Dänikon/Hüttikon ist der einzige Jodelklub aus dem Furttal. Unter der musikalischen Leitung von Elisabeth Walther hat der Verein mit grossem Erfolg am Eidgenössischen Jodlerfest 2011 in Interlaken teilgenommen.
  • Die Solojodlerin Petra Tomanek-Ulrich kommt aus Zürich, ist eine hervorragende Jodlerin und Vorstandsmitglied im Nordostschweizerischen Jodlerverband.
  • Die Formation Ohalätz ist eine nationale Grösse in der Volksmusikszene. Vielseitig musiziert wird mit Klarinetten, Schwyzerörgeli und Kontrabass.
  • Die Schwyzerörgeli-Musig Mutschellen ist bekannt für ihre urchige Örgelimusik mit vielen altbekannten Kompositionen im Repertoire.
  • Das Akkordeonduo Sonja Schälin-Esther Naef sorgt für gepflegte und virtuose Akkordeonmusik. Die beiden musikerprobten jungen Frauen werden am Piano und Kontrabass begleitet.


Interessante Gesprächsgäste aus den verschiedenen Formationen und auch zur Geschichte vom Anna Stüssi Haus runden die musikalischen Beiträge im „Zoogä-n-am Boogä ab.

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin