So verbringt Roger Köppel den Wahlsonntag

Es gibt zwei Szenarien: Wenn Roger Köppel gewählt wird, fährt er mit Nez Rouge nach Bern und reicht die ersten 600 Verstösse gegen die EU ein. Wenn es nicht klappt, fährt er mit Nez Rouge zur Weltwochen-Redaktion und zeigt auf, dass die Wahlen von kommunistischen Organisationen manipuliert wurden.

So verbringt Roger Köppel den Wahlsonntag.
Bildlegende: So verbringt Roger Köppel den Wahlsonntag. Keystone

Wie Ständeratskandidat Bastian Girod über E-Voting denkt und was unsere Freitagsrunde zur Abschaffung der Nacktblider im «Playboy» sagt, das alles gibt es heute bei «Zum Glück ist Freitag».