Ägypten auf der Suche nach Normalität

Ägypten hat ein weiteres bewegtes Jahr hinter sich. Der islamistische Präsident Mohammed Mursi wurde im Sommer vom Militär abgesetzt und die Demonstrationen für seine Wiedereinsetzung mit grosser Gewalt aufgelöst. Die Bevölkerung sehnt sich nach all den Wirren nach Normalität.

Demonstration der verpönten Muslimbrüder in Kairo.
Bildlegende: Demonstration der verpönten Muslimbrüder in Kairo. Keystone

Die Wunden der unruhigen Jahre seit der Revolution 2011 sind spürbar, vor allem wirtschaftlich. Unser Mitarbeiter Matthias Kündig bereist Ägypten regelmässig, das letzte Mal in diesem Winter. Ein Zeichen für Normalität in Ägypten sei der elektrische Strom, sagt er im Gespräch. Denn Stromausfälle seien ein besonderes Ärgernis.

Autor/in: Urs Gilgen