«China hat eine jahrtausendealte Tradition der Folter»

  • Mittwoch, 6. November 2013, 10:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 6. November 2013, 10:17 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 6. November 2013, 11:47 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 6. November 2013, 15:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Tod des 42jährigen Chef-Ingenieurs eines chinesischen Staatsbetriebes diesen Frühling erregte in den internationalen Medien kein Aufsehen. Erst als seine Folterer Ende September verurteilt wurden, berichteten ein paar Medien darüber.

Chinesische Polizisten beim Einmarsch in ein Gerichtsgebäude in der Provinz Shandong am 22. September 2013.
Bildlegende: Chinesische Polizisten beim Einmarsch in ein Gerichtsgebäude in der Provinz Shandong am 22. September 2013. Keystone

Dass bei Verhören Menschen sterben ist Alltag, die Verurteilung der Folterer hingegen noch immer nicht, wie unser China-Korrespondent Urs Morf im Gespräch erklärt.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Urs Gilgen