«Die soziale Ungleichheit in den USA hat sich verschärft»

  • Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:17 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:47 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:17 Uhr, Radio SRF 4 News

Amerika: in diesem Land gibt es seit jeher einen Traum. Zum Mythos der USA gehört der grenzenlose Optimismus, dass in diesem Land jeder sein Glück finden kann, wenn er sich anstrengt. Doch schon lange gibt es auch die andere Seite Amerikas.

Menschen stehen Schlange für eine Suppe und ein Stück Brot in einer Suppenküche in LA.
Bildlegende: Schlange stehen für eine Suppe: Arme in einer Suppenküche in Los Angeles Keystone

Immer mehr Menschen leben unter der Armutsgrenze. Wenn es um die Verteilung des Vermögens geht, ist die Ungleichheit gross.
Experten befürchten, dass sich diese Kluft unter der Regierung von Präsident Trump noch vertiefen könnte. Die Wirtschaft boomt, die Börsenkurse explodieren und die grossen Unternehmen profitieren. Doch durch die Steuerreform dürfte die Staatsverschuldung weiter anwachsen und damit auch der Druck auf die staatlichen Sozialwerke.

In der Sendung «Zwischen den Schlagzeilen» sprechen wir mit Martin Kilian, USA-Korrespondent des Tagesanzeigers, über das Wohlstandgefälle in Amerika.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Marlen Oehler