«Es ging immer um das Ungeborene, nie um die Psyche der Frau»

Abtreibung ist in Irland streng verboten - auch wenn die Frau vergewaltigt wurde oder ihr Fötus gar nicht überlebensfähig ist. Wer in Irland also ungewollt schwanger wird, muss sich Hilfe im Ausland suchen. Die erzkatholische irische Anti-Abtreibungslobby ist stark. Aber nun dreht sich der Wind.

Irische Abtreibungsgegner marschieren mit roten Plakaten durch die Strassen, auf denen steht, dass sie für das Leben seien.
Bildlegende: Abtreibung ist in Irland weiterhin ein heikles Thema - aber die Befürworter dürfen hoffen. Keystone

SRF-Grossbritannienkorrespondent Martin Alioth lebt selber in Irland. Mit SRF4News hat er darüber gesprochen, was Frauen in Irland erdulden müssen, wenn es um ihre Gebärmutter geht. Und was für Hoffnungen sie haben dürfen.

Moderation: Miriam Knecht, Redaktion: Miriam Knecht