Grossbritanniens Atomwaffen: Erneuern oder Abrüsten?

Grossbritannien leistet sich noch immer Atomwaffen. Sie befinden sich an Bord von U-Booten mit martialischen Namen wie «Vengeance» (Vergeltung) oder «Vanguard» (Vorhut). Doch das nukleare Arsenal kommt in die Jahre und die Regierung will neue Boote bauen – zum Unmut jener, die abrüsten wollen.

Eines von vier britischen U-Booten, die Atomwaffen tragen. An der Oberfläche aufgenommen, von vorne.
Bildlegende: Eines der U-Boote der Vanguard-Klasse. keystone

London verfügt seit 1952 über Atomwaffen. Heute ist Grossbritannien neben Frankreich und den USA eine von drei Atommächten in der NATO.

Die konservative Regierung von David Cameron argumentiert, die Waffen seien noch immer notwendig, die Gegner sehen sie als kostspieliges Relikt aus dem Kalten Krieg.

Andrea Christen hat über das Thema mit Grossbritannien-Mitarbeiter Peter Miles gesprochen. Zuerst über die Basis der U-Boote, die sich in Schottland befindet.

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Andrea Christen, Redaktion: Hans Ineichen