Taiwan verliert die letzten Freunde

Der Inselstaat, der sich offiziell «Republik China» nennt, wird nur noch von einigen kleinen Ländern anerkannt. Fast alle haben sich auf die Seite des anderen, des kommunistischen Chinas geschlagen. Und soeben hat wieder ein Land die Seite gewechselt: Gambia in Westafrika anerkennt neu Peking.

Die Aussenministerin von Gambia schüttelt vor dem Hintergrund beider Länderflaggen die Hand ihres chinesischen Amtskollegen.
Bildlegende: Die Aussenministerin Gambias und ihr Amtskollege bei der Zeremonie zur Aufnahme der Beziehungen. keystone

In «Zwischen den Schlagzeilen» sprechen wir heute mit China-Korrespondent Martin Aldrovandi – über den Kampf zwischen zwei Staaten, die beide seit dem Bürgerkrieg behaupten, das wahre China zu sein.

Andrea Christen wollte von Martin Aldrovandi zuerst wissen, wie es Peking überhaupt gelingt, Länder wie Gambia zum Seitenwechsel zu bewegen.

Autor/in: Martin Aldrovandi, Moderation: Andrea Christen, Redaktion: Andrea Christen