Transkarpatien, Paradies für Schmuggler

Transkarpatien, eine Region ganz im Westen der Ukraine, gilt als Schmugglerparadies. Mit findigen Methoden werden tonnenweise Güter in die EU gebracht. Der ukrainische Journalist Juri Durkot erzählt im Gespräch, warum der Schmuggel in Transkarpatien floriert.

Schild am Grenzübergang Slowenien - Ukraine.
Bildlegende: Am Grenzübergang Slowenien - Ukraine. zvg

Ins Schlaglicht geriet das Schmuggelgeschäft kürzlich, als der ukrainische Präsident Petro Poroschenko die Leitung der transkarpatischen Behörden, der Polizei und des Grenzschutzes auswechselte. Grund war eine Schiesserei zwischen der Polizei und einer kriminellen Bande in der Stadt Mukatschewo.
Zwar sei der Schmuggel seither zurückgegangen, sagt der ukrainische Journalist Juri Durkot. Doch würden die Schmuggler bald zurückkehren, denn in Transkarpatien gebe es eigentlich gar nichts anderes zu tun, als zu schmuggeln.

Autor/in: Urs Gilgen