Überarbeitung in Japan: «Niemand will als erster zum Büro raus»

Tod durch Überarbeitung - das kommt in Japan öfters vor. Es gibt sogar ein eigenes Wort dafür: «Karoshi». Japanerinnen und Japaner müssen oft unzählige Überstunden leisten. Die Chefs verlangen die totale Hingabe und nehmen dabei in Kauf, dass ihre Mitarbeiter ausbrennen. Und Suizid begehen.

Eine Masse von japanischen Büroarbeitern, die Männer in Anzug, Krawatte, die Frauen in Kleidern oder Deux-Pièce, überquert eine Strasse.
Bildlegende: Arbeiten bis zum Umfallen gehört in Japan zur Kultur. Keystone

Was ist das für einen Arbeitskultur in Japan? Ein Gespräch mit Martin Fritz, er ist Journalist in Tokio. Und arbeitet auch nicht gerade wenig.

Moderation: Miriam Knecht, Redaktion: Miriam Knecht