Warum Finnland auch in Zukunft auf Atomkraft setzt

  • Mittwoch, 7. März 2018, 10:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 7. März 2018, 10:17 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 7. März 2018, 11:47 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 7. März 2018, 15:17 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 10. März 2018, 9:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 10. März 2018, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. März 2018, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. März 2018, 7:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. März 2018, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. März 2018, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 12. März 2018, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News

An der Westküste Finnlands, mehrere hundert Meter tief, wird ein gigantisches unterirdisches Atommüll-Endlager gebaut. Mit dem Ziel, den heimischen Atommüll dauerhaft einzulagern. Seit 2004 sind die Bauarbeiten in Olkiluoto im Gang. Gekostet haben sie bis heute x Milliarden.

Zu sehen ist die Baustelle des Atommüll-Endlagers Olkiluoto in über 400 Metern Tiefe.
Bildlegende: Atommüll-Endlager Olkiluoto: Blick auf die Baustelle in über 400 Metern Tiefe. reuters

In diesem Gespräch fragen wir, ob sich dieser gigantische Aufwand lohnt, wie die Finninnen und Finnen beim Thema Atomkraft mitbestimmen, und warum Finnland, im Gegensatz zu seinen Nachbarländern, noch weitere AKW bauen will.

Erste Frage an Nordeuropa-Mitarbeiter Bruno Kaufmann: Wenn man in Olkiluoto ist – was sieht man von der Baustelle dieses riesigen Atommüll-Endlagers?

Autor/in: Daniel Eisner