Wilderei und Trophäenjagd in Afrika

Wilderei ist in vielen Ländern Afrikas ein grosses Problem. Nashörner, Krokodile, Affen oder Elefanten, sie werden illegal getötet - ihre Körperteile bringen auf dem Schwarzmarkt viel Geld.

Elefant im Nationalpark in Zimbabwe.
Bildlegende: Elefanten sind auch in Nationalparks nicht sicher. keystone

Die Wilderei in Afrika, das ist heute Thema in unserer Rubrik «Zwischen den Schlagzeilen»: Und zwar am Beispiel der Elefanten. Diese kämpfen ums Überleben. Es gibt in Afrika nämlich weniger Elefanten als bisher angenommen: Bloss noch etwa 350 000 Savannen-Elefanten soll es geben. Schuld daran ist die ungebrochene Nachfrage nach Elfenbein. Forscher befürchten, die majestätischen Tiere könnten deshalb ausgerottet werden.

Autor/in: Romana Costa, Redaktion: Romana Costa