Die Kopten in Bad Zurzach

Die Heilige Verena ist in Zurzach begraben. Sie stammt ursprünglich aus Ägypten, deswegen pilgern gerade am 1. September, am Verena-Tag, auch viele Kopten nach Bad Zurzach. Die Verbindung zwischen Nil und Rhein ist heute lebendiger denn je.

Die Heilige Verena war in Ägypten in Vergessenheit geraten. Deshalb sind die Kopten den Schweizer Christen heute dankbar, dass sie die Erinnerung wachgehalten haben. Heute gibt es nun auch in Ägypten wieder Mädchen, die auf den Namen Verena getauft werden.

Weiteres Thema:
Vor 120 Jahren fand in Basel der erste Zionistenkongress statt. Damit wurde ein wichtiger Grundstein gelegt für die spätere Staatsgründung Israels. Die zentrale Figur am Kongress war Theodor Herzl. Das Jüdische Museum der Schweiz zeigt deshalb nun eine Ausstellung zu Theodor Herzl mit Kunst aus Israel und Dokumenten aus dem Basler Museum.

  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche Zürich-Wipkingen