Flüchtlingskinder malen bunt

Berge, grüne Wälder, Sonnenschein – und dazwischen ein Soldat mit Maschinengewehr. – Flüchtlingskinder malen nicht nur schwarz weiss.

Flüchtlingskinder in Basel greifen in den Farbkasten und zeichnen auch gleich ihre neue Schweizer Umwelt farbenfroh. Hin und wieder aber drücken Erinnerungen vom Krieg durchs Papier. Eine kleine, aber mutige Ausstellung in Basel fordert dazu auf, sich «ein eigenes Bild» von den Kindern zu machen, die für einige Wochen im Empfangszentrum für Asylsuchende in Basel lebten. Mittlerweile sind diese Kinder und Jugendlichen in der ganzen Schweiz verteilt oder aber abgeschoben worden. Hier verblieben sind ihre eindrücklichen Zeichnungen.

Weiteres Thema
Lorenz Marti ist den Fragen nachgegangen, was uns ausmacht und was wirklich zählt. Antworten suchte er in der Naturwissenschaft. Das brachte ihn zum Staunen.

  • Glocken der Heimat: evangelisch-reformierte Kirche Oltingen BL

Redaktion: Antonia Moser