Karl Barth zu Ehren

Damit das Erbe des grössten Schweizer Theologen des 20. Jahrhunderts weitergetragen wird, öffnet Mitte Mai in Basel ein neues Karl-Barth-Zentrum.
Welche Impulse Barth den reformierten Kirchen gegeben hat, daran erinnert sich die Zeitzeugin und Theologin Marie-Claire Barth noch ganz genau.

Im Weiteren:

  • Keine Angst vorm Ende! Der Theologe und Philosoph Klaus Müller erforscht, warum wir solche Probleme mit der Endlichkeit haben.
  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche in Lugano: S. Lorenzo TI

Redaktion: Judith Wipfler