Kluge Köpfe fördern

Sie sind Ärzte, Ingenieure und Therapeutinnen - arbeiten aber als Putzfrauen, Serviceangestellte oder Hilfsarbeiter. Gut ausgebildete Migrantinnen und Migranten aus Drittstaaten finden in der Schweiz oft keine Arbeit in ihrem gelernten Beruf.

Damit sie hier nun ihr Potenzial besser nutzen können, unterstützt sie das Heks. Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz hat vor einem halben Jahr das Projekt MosaiQ gestartet.

Im Weiteren:

  • Kirche und Staat sind in der Schweiz getrennt. Es gibt aber dennoch Politiker und Politikerinnen, die ihr politisches Wertsystem aus ihrem christlichen Glauben heraus begründen. Das gilt speziell für die kleine Evangelische Volkspartei, die EVP, die ja im Moment zwei Nationalrätinnen hat.

  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche in Homburg TG

Redaktion: Antonia Moser