Marie Dentière – Genfer Reformatorin

Wir feiern 500 Jahre Reformation. Und endlich rücken auch die tatkräftigen Frauen dieser Zeit ins Rampenlicht. Mit dem Buch «Hör nicht auf zu singen – Zeuginnen der Schweizer Reformation» verschaffen die Autorinnen diesen Frauen nun Gehör.

Sie forderte Gleichberechtigung, liess ihre Schriften drucken und legte sich mit Johannes Calvin an. In Genf wirkte die Reformatorin Marie Dentière.

Weiteres Thema: Kirchenasyl – wie weiter?

  • Glocken der Heimat aus der evangelisch-reformierten Kirche in Les Verrières (NE).

Buchhinweis:
Theologischer Verlag Zürich, Hör nicht auf zu singen, Zeuginnen der Schweizer Reformation
Herausgegeben von Sabine Scheuter, Rebecca A. Giselbrecht, ISBN 978-3-290-17850-5