Pfingstkirchen: mehr als spirituelle Heimat

Die Pfingstbewegung boomt – auch in der Schweiz. Die meisten Pfingstkirchen werden von Migrantinnen und Migranten gegründet. Auch ihre Kinder und Kindeskinder bleiben dieser Glaubensgemeinschaft treu.

Die ghanaische International Church of Pentecost ist eine der grössten Migranten-Kirchen der Schweiz. An ihrem Hauptstandort in Zürich treffen sich jeden Sonntag mehrere Dutzend Jugendliche. Sie sind in der Schweiz geboren, finden aber in der Kirche ihrer Eltern ein neues Zuhause.

Weiteres Thema:
Wer war zuerst: der strafende Vater oder der strafende Gott?
Religionen sind nicht vom Himmel gefallen. Sie sind Kinder ihrer Zeit. So beeinflusste das patriarchale System jede Religion, auch den Islam. Wie gehen offene und kritische Muslime heute mit ihrer Religion um?

  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Stadtkirche Kreuzlingen TG

 

Redaktion: Kathrin Ueltschi