Religionen: Brand- oder Friedensstifter?

«Kein Friede unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen». Auf dieser Basis arbeitet seit über 20 Jahren die von Hans Küng gegründete Stiftung «Weltethos». Aber: Taugen Religionen wirklich als Friedensstifter?

Die religiösen Spannungen und Übergriffe von Islamisten im Brandherd Naher Osten erreichen fast täglich neue Höhepunkte. Brandschatzende Gotteskrieger erinnern an die Zeit der Kreuzzüge, als im Namen des Christentums rücksichtslos gemordet und versklavt wurde. Damals wie heute ging und geht es um Macht und Interessen, die durch Glauben und Religion fanatisch angeheizt werden. Religion kann Friedensstifter und Brandstifter zugleich sein, sagt die Expertin für Entwicklungspolitik und ehemalige Direktorin des «Fastenopfers», Anne-Marie Holenstein.

Im Weiteren:

  • Psychiatrieseelsorgende haben es täglich mit grossen Nöten zu tun: Die Arbeit in einer psychiatrischen Klinik kann sehr belastend sein. Doch nirgendwo sonst trifft man so offene Menschen, die gerade heraus sagen, was sie denken.
  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche in Aegerten BE

Redaktion: Deborah Sutter