Rituale geben Halt

Jeder Mensch hat gewisse Rituale, die müssen überhaupt nicht religiös sein. Schon ein Kaffee am Morgen oder die Gesänge an einem Fussballmatch sind Rituale. Sie geben uns Halt und helfen bei Veränderungen. 

Vor allem bei grossen Ereignissen im Leben wie bei Hochzeiten oder auch Todesfällen können Rituale die Verarbeitung unterstützen, sagt der Theologe und Publizist Lukas Niederberger.

Dabei ist aber nicht jede regelmässige Handlung ein Ritual. Was aber ist ein gutes Ritual? Denn es gibt auch Rituale, die negative Auswirkungen haben. So können religiöse Rituale ausschliessend wirken auf Nicht-Mitglieder der Religionsgemeinschaft.

Weiteres Thema: Der Sikh-Tempel in Däniken wird zehn Jahre alt.

 

Buchhinweis: Lukas Niederberger: «Rituale - Was uns Halt gibt» - Verlag Herder.

Vernissage dieses Buches: Mittwoch, 31. Oktober, 18.00 Uhr, St. Jakobskirche am Stauffacherplatz Zürich