Vom Viehhändler bis zur Bundespräsidentin

Vor genau 150 Jahren erhielten die Schweizer Juden und Jüdinnen endlich das Recht auf freie Niederlassung. Das feiert der Schweizerische Israelitische Gemeindebund als Gleichstellungsjubiläum.

An diesem Wochenende öffnet er die neue Wander-Fotoausstellung mit Portraits prominenter Schweizer Jüdinnen und Juden. Die ausgewählten Portraits stehen für die unterschiedlichsten Lebensentwürfe, erklärt der Historiker Jonathan Kreutner. Wir unternehmen mit ihm einen Gang durch die schweizerisch-jüdische Geschichte.

Im Weiteren:

  • Wohin führt uns die neue Wirtschaftswelt mit Robotern und Maschinen? Feministisch-theologische Gedanken zum WEF.

  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche in Baldegg (LU)

Redaktion: Judith Wipfler