Wer zahlt bestimmt?

Das Dilemma der römischen-katholischen Kirche in der Schweiz 

Die römisch-katholische Kirche ist in der Schweiz weltweit einzigartig organisiert:
Auf der einen Seite gibt es die vom Staat geforderte Organisation als Landes- oder Kantonalkirche und auf der anderen Seite die Bistümer mit Bischöfen, die der römische Papst einsetzt.
Zwischen beiden kommt es immer wieder zu Konflikten, etwa wenn es um das Geld geht oder bei Personalentscheiden. Die Bischofskonferenz will jetzt mit einer Studie Klarheit bringen, aber die Kantonalkirchen melden bereits Kritik an.

Im Weiteren:

  • Jesus als Anti-Kriegs-Kaiser
    Das Neue Testament steckt voller militärischer Vokabeln. Und auch von Jesus wird hier als Feldherr gesprochen. Woher das kommt und was das will, erklärt die Schweizer Forscherin Gabriella Gelardini.
  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche Zürich-Neumünster

Redaktion: Judith Wipfler