Wie Teresa von Avila: Leben im Karmelitinnenkloster

Die Karmelitinnen leben eigentlich sehr zurückgezogen. Früher durften Besucher nur durch ein schwarz vergittertes Fenster mit den Ordensschwestern sprechen. Doch die Nonnen wollen sich erneuern, ganz nach dem Vorbild der Ordensgründerin.

Teresa von Avila ist vor 500 Jahren in Spanien geboren. Und sie hat einiges bewirkt: Sie setzte sich gegen rigorose Klosterregeln ein und propagierte die Liebe Gottes. Sie gründete denn auch zahlreiche neue Karmelitinnenklöster. Diese Klöster stehen heute vor neuen Herausforderungen, wie damals Teresa von Avila. Sie wagen heute einen Schritt in Richtung Öffnung.

Im Weiteren:

  • Johann Künzle war katholischer Priester. Seine grosse Leidenschaft galt aber den Kräutern, er führte sogar eine Praxis für Kräuterheilkunde.
  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche in Kilchberg BL

Redaktion: Antonia Moser