Zuhören! Der Schamane Galsan Tschinag und sein neues Buch

Galsan Tschinag stammt aus der Mongolei, er ist Schamane und auch erfolgreicher Buchautor. Über dreissig Bücher sind es bis jetzt.

Galsan Tschinag, Buchautor.
Bildlegende: Galsan Tschinag, Buchautor. SRF

So hat er seinem Volk der Tuwa auch im Westen ein Gesicht gegeben und wurde zum Botschafter seiner Kultur. In seinem neuen Buch ist vor allem eines wichtig: Das sorgfältige Zuhören.

Das Zuhören habe in unserer heutigen Welt an Bedeutung verloren, kritisiert Galsan Tschinag. Immer mehr stehe das Ego im Zentrum, und nicht das miteinander. In seinem neuen Buch «Der Mann, die Frau, das Schaf, das Kind» zeigt sich aber, dass das Zuhören in Grossstädten eine Überlebensstrategie sein kann. Denn ohne zuhören drohe den Menschen die Vereinsamung, befürchtet Galsan Tschinag.

Buchhinweis
Galsan Tschinag: Der Mann, die Frau, das Schaf, das Kind. Unionsverlag.

Weiteres Thema: Papst Franziskus
Er kommt vom Rand der Welt. Er ist von der lateinamerikanischen Kirche  geprägt, hat Erfahrung mit Armut und Not. Verändert er damit die ganze Kirche?

Aus technischen Gründen ist von dieser Sendung leider kein Audio oder Podcast verfügbar. Wir bitten um Entschuldigung.