einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

New York - Zypern - Malaysia

Medium: DVD mit 3 Sendungen
Dauer: 130 Min.
Original: Schweizerdeutsch
  • CHF 29.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

New York:
Nabel der Welt, Stadt, die niemals schläft, Schmelztigel der Kulturen, Big Apple: Acht Millionen Menschen jeder Herkunft leben in New York auf engem Raum, Talente aus aller Welt versuchen hier ihren Traum zu verwirklichen - NEW YORK eine pulsierende und dynamische Metropole, die sich in hohem Tempo verändert. NEW YORKER zeigen Mona Vetsch und Denise Langenegger eine weniger bekannte Seite der Stadt.
Mona Vetsch ist als Rucksacktouristin zu Fuss unterwegs - die beste und billigste Art, die unterschiedlichen Stadtteile kennenzulernen. Sie entdeckt das multikulturelle New York. In Chinatown, eine der grössten chinesischen Gemeinden ausserhalb Chinas, führt sie Jami Gong durch eine der ältesten Quartiere New Yorks. In Harlem, einst Hochburg schwarzer Kultur und der Bürgerrechtsbewegung, wurde unter anderem der Lindy Hop erfunden, ein Swing Tanz, der in Europa ein grosses Comeback feiert. Mona Vetsch trifft hier David Butts, einen der erfahrensten Lindy Hop-Tänzer. Er lehrt Mona die Grundschritte und erzählt von seinem Leben in Harlem. In Brooklyn lernt sie die Künstlerin Mickie Spencer kennen, die eine kleine Schmiede betreibt in der sie fantasievolle Lampen herstellt.
Für die Luxusreisende Denise Langenegger beginnt das Grossstadt-Abenteuer in der Höhe: Aus einem kleinen Flugzeug geniesst sie den einmaligen Blick auf die Wolkenkratzer und die weltbekannte Freiheitsstatue. Von der erfolgreichen Schweizer Modedesignerin Danielle Gisiger holt sie sich Tipps zu den neusten Modetrends. Danielle Gisiger arbeitet für den Modeguru Tommy Hilfiger, Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez und die New Yorker High Society. Diese wohlhabenden New Yorker verbringen ihre Wochenenden am Meer, in den Hamptons, gut zwei Stunden von Manhattan entfernt. Dort geht Denise Langenegger mit der Immobilienkönigin Tina Fredericks auf Haussuche. An der Julliard School, der Eliteschule für musikalische Wunderkinder, trifft sie Clare Yeo. Die 13-jährige Pianistin ist vor zwei Jahren mit ihrer Mutter von Singapur nach New York gezogen, um eine weltbekannte Solistin zu werden.
Gemeinsam stürzen sich Mona Vetsch und Denise Langenegger in das wilde Nachtleben New Yorks
Zypern:
Monika Schärer und die Sängerin Emel bereisen das sagenumwobene Zypern. Hier soll die Göttin der Liebe, die Aphrodite, den Wellen entstiegen sein. Auf der drittgrössten Insel im Mittelmeer begegnet man auf Schritt und Tritt der über 9000-jährigen Geschichte. Alle waren sie schon hier: die alten Griechen, die Römer, die Kreuzritter, die Venezianer, die Türken und die Briten. Auch landschaftlich ist Zypern sehr abwechslungsreich und voller Kontraste. Weisse Sandstrände liegen nur wenige Autominuten von duftenden Zitrusplantagen, wüstenartigen Salzseen, terrassierten Weingärten und bewaldeten Bergmassiven entfernt.
Die Sängerin Emel reist luxuriös und wohnt standesgemäss im «Anassa», angeblich dem Lieblingshotel ihrer Musikerkollegen Elton John und Marc Knöpfler. Sie besucht ihren guten Freund und bekannten Musikproduzent Gunther Mende («Power of Love»), der sich in der Nähe von Pafos ein Traumhaus am Meer gebaut hat. Die preisgekrönte Architektin des Hauses, Karin Georgiadou, zeigt Emel ihr aktuelles Projekt: die politisch bedeutungsvolle Renovation des Stadttheaters von Nicosia, nur wenige Meter von der Demarkationslinie zum türkisch besetzten Norden der Insel. Emel trifft den Minister für Erziehung und Kultur, Pefkios Georgiades und wird von ihm zu einem Mittagessen bei seiner Familie eingeladen.
Sie besucht den berühmten Künstler und Philosophen Chambis und bekommt die erste Lektion im Eselreiten. Der diesjährige Eurovisionssänger und zypriotische Star Constandinos zeigt Emel die antike Ruinenstadt Curium.
Monika Schärer ist als Rucksacktouristin unterwegs und begegnet dem schillernden Original Stass Paraskos, der alten Schrott - den er auf der Insel findet - «recycelt», indem er mit diesen Teilen eine Mauer um sein Grundstück baut. Sie bereist Zypern mit einer gemieteten Vespa oder im Bus. Der 70-jährige Buschauffeur Christodoulos lädt sie ein zu einer Tasse Kaffee in seine Ein-Zimmer Wohnung und zeigt ihr stolz die Hochzeitsbilder seiner Kinder. Monika besucht die «letzte geteilte Stadt Europas», Nicosia und lernt im Bergdorf Levkara, wie man nach alter Tradition die berühmten Spitzen macht. In Limassol trifft Monika den griechisch-orthodoxen Pfarrer Vater Michael Voskos, der ihr erklärt weshalb Ikonen immer so ernst blicken.
Zum Schluss treffen sich die beiden Moderatorinnen zu einer Velotour entlang den schönen Sandstränden von Agia Napa.
Malaysia:
Mit «Ganz Asien in einem Land» preist sich Malaysia selber an. Tatsächlich hat der Vielvölkerstaat in Südostasien einiges zu bieten: Ein faszinierendes Kaleidoskop verschiedener Kulturen, unberührte Regenwälder, einsame Sandstrände, eine pulsierende Hauptstadt und - last but not least - eine vielfältige und raffinierte Küche. Ob als einfach Reisende im Urwald von Borneo (Ostmalaysia) oder als Luxustouristin im noblen Resort, in Malaysia kommen alle auf ihre Rechnung.
Die Schauspielerin Esther Gemsch erhält als Luxustouristin eine Audienz bei His Royal Highness Sultan Syed Faizuddin, Sohn des Königs von Malaysia. Vom Sultan und seiner Frau, die beide vier Jahre in der Schweiz gelebt haben, erfährt sie, dass königliche Verpflichtungen nicht nur Freude bereiten können. Den Himmel auf Erden erlebt sie im exklusiven Luxusresort Pangkor Laut auf der gleichnamigen Privatinsel. Dort trifft sie auch den Besitzer des Resorts, Dato Mark Yeoh, jüngster Spross einer einflussreichen chinesischen Unternehmerfamilie in Malaysia. Bei einem Besuch im Schlangentempel von Penang versucht Esther Gemsch, ihre Angst vor den Reptilien zu überwinden.
Monika Schärer als Rucksacktouristin ist unterwegs im malaysischen Bundesstaat Sarawak auf der Insel Borneo. Im Matang Wildlife Center macht sie Bekanntschaft mit einem Orang Utan, der auf sein neues Leben in Freiheit vorbereitet wird. Mitten im Dschungel übernachtet sie in einem traditionellen Langhaus und weiss seither, weshalb der heute so friedlich lebende Stamm der Iban als Kopfjäger in die Geschichtsbücher eingegangen ist.
Gemeinsam erkunden die beiden Frauen die Hauptstadt Kuala Lumpur und lassen sich dort verwöhnen.