Zum Inhalt springen

Action auf dem Rollstuhl Ein Tag mit Tennisspielerin Nalani Buob in 360°

Nalani Buob ist seit ihrer Geburt querschnittgelähmt. Nun hat sie ihr bisher grösstes Ziel vor Augen: Die Paralympics 2020 in Tokio.

Rollstuhl-Tennis in 360°

Für ein optimales Mobile-Erlebnis mit iOS-Geräten klicken Sie hier., Link öffnet in einem neuen Fenster

Nalani Buob kam mit einem offenen Rücken zur Welt und ist seit Geburt querschnittgelähmt. In der fünften Klasse veränderte sich ihr Leben, als sie das Rollstuhltennis entdeckte. Mittlerweile hat sie sich zur Top-Athletin entwickelt und kann auf mehrere Schweizer- und einen Weltmeistertitel bei den Juniorinnen zurückblicken.

Dank dem Sport gewann sie an Selbstvertrauen und kann heute besser mit ihrer Behinderung umgehen. «It’s not a bug, it’s a feature» die Behinderung sei kein Fehler, sondern ein Merkmal, sagt die Athletin. Nun richtet sie ihre Augen auf ihr nächstes grosses Ziel: Die Teilnahme an den Paralympics in Tokio 2020.

Im 360°-Video können Sie in die Welt von Nalani Buob eintauchen, sie einen Tag lang bei ihrem Trainingsalltag begleiten und durch das Bewegen der Maus oder des Handys beliebig die Blickrichtung ändern.

Die Sendung «Nicht zu stoppen» begleitet neben Nalani Buob 3 weitere jugendliche Top-Athleten verschiedener sportlicher Disziplinen auf dem Weg zu ihrem grossen gemeinsamen Traum: die Paralympics 2020.