Zum Inhalt springen
Inhalt

Allgemein Politik statt Olympia: Janda beendet Karriere

Skispringer Jakub Janda beendet seine Karriere und wird Politiker im tschechischen Parlament.

Legende: Video Jakub Janda wechselt vom Skispringen in die Politik abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus sportflash vom 01.11.2017.

Jakub Janda geht beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla (18./19. November) letztmals an den Start, einen Tag später beginnt seine neue Aufgabe als Abgeordneter.

Ich hatte mich eigentlich auf den Höhepunkt Olympische Spiele eingestellt.
Autor: Jakub Janda

Der 39 Jahre alte Janda war Mitte Oktober für die Demokratische Bürgerpartei (ODS) in das Parlament gewählt worden. «Ich war sehr überrascht. Ich hatte mich ja eigentlich auf die komplette Wintersaison mit dem Höhepunkt Olympische Spiele eingestellt», sagte Janda dem Internetportal berkutschi.com.

Janda ist bereits seit 9 Jahren in der Regionalpolitik tätig. 2005/2006 hatte er den Skisprung-Gesamtweltcup gewonnen, im gleichen Winter entschied er punktgleich mit Janne Ahonen (Finnland) auch die Vierschanzentournee für sich.

Noch mehr Sportprominenz im Parlament

Nebst Janda wurde mit dem ehemaligen Profi-Eishockeytorhüter Milan Hnilicka eine weitere Sportprominenz ins Parlament gewählt. Der 44-jährige Olympiasieger von 1998 und dreifache Weltmeister wird die siegreiche Rechtspartei ANO des Milliardärs Andrej Babis vertreten.