Spitzensport-RS: Der Andrang der Frauen nimmt zu

Seit Mitte März läuft in Magglingen die Spitzensport-Rekrutenschule. Nahm vor zehn Jahren noch eine einzige Athletin an der Grundausbildung teil, wurde in diesem Jahr mit zehn Frauen ein deutlicher neuer Rekord erreicht.

Snowboarderin Julie Zogg wird in Magglingen zur Sportsoldatin befördert.

Bildlegende: Eine von zehn Snowboarderin Julie Zogg (r.) wird in Magglingen zur Sportsoldatin befördert. BASPO/Ueli Känzig/Keystone

Julie Zogg und Patrizia Kummer absolvieren derzeit die Spitzensport-RS in Magglingen. Die beiden Alpin-Snowboarderinnen sind zwei von zehn Frauen, die die Ausbildung der Armee in Anspruch nehmen. Noch vor zehn Jahren war es mit der Triathletin Anina Stämpfli nur eine einzige Athletin gewesen.

Zu Beginn der Spitzensport-RS stehen fünf Wochen militärische Ausbildung auf dem Programm. In den restlichen 13 Wochen gilt die volle Konzentration dann dem Sport. Welche Eindrücke Zogg und Kummer von ihrer bisherigen Zeit in Magglingen haben, wie das Angebot aussieht und welche Vorteile sie daraus ziehen, hören Sie hier: