Sportmix: Bronze für Judoka Tschopp

Die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp ergattert in Minsk bei den European Open den dritten Rang. Und: News vom letzten Wettkampftag der Synchronschwimmerinnen und Wasserspringer.

Evelyne Tschopp im Kampf

Bildlegende: Bestätigte ein weiteres Mal ihren Ruf als beste Schweizer Judoka Evelyne Tschopp. EQ Images

Evelyne Tschopp erreichte in Minsk bei den European Open den dritten Platz. Die 26-jährige EM-Dritte von Warschau verlor in der Klasse bis 52 kg den Halbfinal gegen die spätere Siegerin Darya Skrypnik (29) aus Weissrussland. In der Klasse bis 57 kg klassierte sich Fabienne Kocher im 7. Rang.

Am letzten Wettkampftag der Synchronschwimmerinnen und Wasserspringer gab es für für die Schweiz an der WM in Budapest die bisher besten Resultate.
Michelle Heimberg und Jonathan Suckow erreichten im Final der Mixed-Konkurrenz vom 3-m-Brett ausgezeichnete 273,00 Punkte und klassierten sich auf dem 8. Rang.

Im Kür-Final der Synchronschwimmerinnen (freie Kombination) bestätigte das Schweizer Team die starke Leistung aus der Qualifikation und klassierte sich hinter Weissrussland und vor Kasachstan auf dem 11. Rang.